Schritte in den Sonnenschein

Bewerbungsverfahren

Unsere Angebote richten sich an Menschen mit einer psychischen Erkrankung, die aus verschiedenen Gründen weitere Unterstützung benötigen.
Das sozialtherapeutische Wohnen als betreute Wohnform im Haus Sonnenschein im Rehazentrum Isarwinkel bietet dazu den stabilisierenden Faktor für den Gesundungsprozess. Der Aufenthalt ist freiwillig. Bewerbungen erfolgen eigeninitiaiv oder durch Empfehlungen.

- Kontaktaufnahme zur Einrichtungsleitung

- Aktuelle Arztbriefe sowie Hilfe- und Entwicklungsberichte

- Terminvereinbarung eines Bewerbungsgesprächs

- Nach Einsicht der Unterlagen Entscheidung zur Aufnahme

- Bei Vollbelegung Aufnahme in die Warteliste

- Vor Aufnahme Kostenklärung mit dem jeweiligen Kostenträger durch den/ die BewerberIn, Zuweiser bzw. die Gesetzliche Betreuung

Voraussetzungen

- Hilfebedürftigkeit im Sinne unserer Zielgruppe

- Bereitschaft in und mit der Gruppe zu leben

- Anerkennung der Hausordnung als wichtiges Element der Gemeinschaft

- Grundvoraussetzung ist eine weitgehende Selbstständigkeit in der alltagspraktischen Versorgung (Körperpflege, Wäsche waschen, Teilnahme an gemeinsamen Mahlzeiten)

Zielgruppe

ältere und/oder funktionseingeschränkte Menschen mit

- organischen, einschließlich symptomatischen psychischen Störungen

- psychischen Störungen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen

- Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen

- affektiven Störungen

- neurotische Störungen, Belastungstörungen und somatoforme Störungen

- Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen oder Faktoren

- Lernbehinderung

- Entwicklungsstörungen

- Verhaltensstörungen und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend

- Depression und Angststörung

- Persönlichkeitsstörung und Verhaltensstörungen

Ausschlusskriterien

- Schwerwiegende Demenzerkrankung

- Selbst- und Fremdgefährdung

- akute Suchterkrankungen (Alkoholabhängigkeit, Konsum von illegalen Drogen)

- akute Psychosen

- akute Suizidalität

- schwere geistige Behinderungen

- schwere körperliche Behinderungen

- ausgeprägte Verwirrtheitszustände

Überleitungsmanagement

Es findet ein Überleitungsmanagement statt, um sicherzustellen, dass Bewohnerinnen beim Ein- oder Auszug bestmöglich begleitet werden. 

Kostenträger

Der Kostenträger ist der überörtliche Sozialhilfeträger.
Es bedarf vordergründig der leistungsrechtlichen Unterstützung durch den überörtlichen Sozialhilfeträger nach dem SGB XII § 75 ff i.V. m. §55 (Teilhabe am Leben an der Gemeinschaft).
Bei Pflegebedürftigkeit beginnt das leistungsrechtliche Zusammenspiel. Über den überörtlichen Sozialhilfeträger kommt § 43 a SGB XI bei Antrag und Anerkennung zum Tragen.
Die Leistung umfasst nach Maßgabe von § 55 SGB XII (Sonderregelung für behinderte Menschen in einer Einrichtung) auch die Pflegeleistungen.

Links, Infos und Anträge für Aufnahme

button-aktuelles.png

 

Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier:

Stellenangebote ReAL Isarwinkel