Neues und Veranstaltungen

Veranstaltungen in den Fachbereichen

Kulturcafé
Tagesstätte Aufwind

Glückwunsch zum 1. Platz...

der ReAL-Fußballmanschaft am 09.06.2018, beim "Bunter Haufen-Cup".
Es waren sehr schöne und spannende Spiele, mit 4 Siegen und 1 Unentschieden.
Glückwunsch an die Spieler und ein großes  Dankeschön an die KollegInnen vom FB Leben und der Geschäftsführung für die Unterstützung!

Fuba 09062018.jpg

Neue Inklusionsprojekte:

"Mein Leben. Meine Palette"
aktuelles Inklusionsprojekt für Kinder und Jugendliche
 
Inklusive Kekskunst in der Keksmanufaktur

ReAL-Fussballmannschaft

Im Mai hat unsere Fußballmannschaft am 20. internationalen  E.A.S.I. -  Regenbogen-Cup Fußballturnier in Haar  teilgenommen. Die Mannschaft erreichte den 9. Platz, nach 6 Siegen und 3 Niederlagen unter 200 Spielern aus England, Wales, Tschechien, Slowenien, Österreich und Deutschland. Das Glück war diesmal leider nicht mit uns als wir am zweiten Tag auch noch Verletzungen verzeichnen mussten. DABEISEIN, Bekannte treffen, die Inklusion von Flüchtlingen und sich wohl fühlen ist dabei das Wichtigste. Ein besonderes Erfolgserlebnis konnte unser Spieler, Tobias Feiner, als drittbester Turnierspieler für sich verbuchen. Glückwunsch an die Mannschaft und ein großes DANKESCHÖN, an die KollegInnen vom Team Florida und der RPK, an die Geschäftsleitung und Pack-ma´s für die Unterstützung.

image001.png

image002.jpg

Die Schafe sind los im Haus Sonnenschein!!!

Es stellen sich vor, die neuen „Gartenbewohner“ im Haus Sonnenschein.

Rosalie und Bärbel, 2 Mutterschafe mit Ihren Lämmern Vroni und Lisa wohnen bis zum Herbst im Garten.

Sie freuen sich immer über Besuch, Kontakt und trockenes Brot (bitte vorher im Team Sonnenschein fragen).

Schafe.jpg

ReAL-Fußballmannschaft

Unsere Fußballmannschaft hat  am vergangenen Sonntag an einem Fußballturnier in Plattling teilgenommen und einen sehr guten 3. Platz von 10 Mannschaften, aus Tschechien, Österreich und Deutschland, belegt.
Mit 4 möglichen Siegen in der Vorrunde verlor die Mannschaft lediglich das Halbfinalspiel etwas unglücklich und spielte „nur noch“ um den 3. Platz. Mit 7:2 entschieden unsere Kicker, (Mohammad, Eugen G. Schmucki, Benni E.,  Peter P. Dahoud, Andi K. und Markus R.) dieses Spiel für sich und konnten somit ein tolles Erfolgserlebnis für sich verbuchen. Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die unsere Fußballmannschaft unterstützen und natürlich an die Mannschaft selber, die toll gekämpft hat.
Ein ganz besonderes Dankeschön an Lucian Popovic, der als Trainer, die Mannschaft immer weiter entwickelt und mit seinem Engagement die „Mannschaft in die Verlegenheit bringt, dass sie bald bei der WM mitspielen muss.“

Wie bunt ist das denn? Interkulturelle Jugendwelten in Bad Tölz - begegnen – austauschen – kennenlernen

Am 22. Februar gab unter der Federführung des Kreisbildungswerks für interessierte Jugendliche in der Franzmühle in Bad Tölz die Möglichkeit, sich mit Flüchtlingen aus Bad Tölz in Form eines geführtes interaktives Programms kennen zu lernen, über den anderen zu lernen, die Möglichkeit zu haben Vorurteile abzubauen und Vertrauen zu schaffen. Der Ausgangspunkt für die Veranstaltung war die Frage, ob die Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und aus fernen Herkunftsländern in die hiesige Lebenswelt von Bad Tölz klappen kann.  Betroffene SchülerInnen sind laut einer neuen Umfrage eher skeptisch. Doch wer selbst Migranten kennt, bei dem steigt die Zuversicht und verliert sich aller Zweifel. Das wollten wir unterstützen. Mit 15 Teilnehmern war der Abend gut besucht, die Veranstalter hätten sich jedoch ein noch größeres Interesse bei den deutschen Schülern gewünscht.

Die Veranstaltung war im Format „Weltcafé“ mit fünf  Thementischen aufgebaut. An jedem Tisch führte ein Moderator aus de, Kreis der Organisatoren für jeweils 10 Minuten anhand von Fragen durch die Themen Politik, Freunde, Gesundheit, Freizeit und Zukunft. Jeder Tisch war mit durchschnittlich drei bis fünf Teilnehmern aus Bad Tölz und Flüchtlingen besetzt.

Beim Thema Politik konnte zusammenfassend festgehalten werden, dass alle Teilnehmer überrascht waren, dass Politik näher an uns dran ist, als gedacht, von den Flüchtlingen wird die Politik auch in Ihren Herkunftsländern sehr genau verfolgt. Beim Thema Freunde war die Quintessenz, das Vertrauen und Spaß im Vordergrund stehen, in den Heimatländern der Flüchtlinge jedoch ein Besuch beim Freund oft viel spontaner möglich ist ohne Termine und auch häufiger. Das Thema Gesundheit entwickelte sich im Verlauf des Abends immer mehr. Spontan sollten Begriffe genannt werden, die man mit Gesundheit verband und so fielen am Anfang die Begriffe Bewegung, gesunde Ernährung oder Ruhezeiten.

Erst  bei der letzten Gruppe fiel der Begriff Sicherheit, er wurde als Basis für alles andere gesehen, denn ohne Sicherheit sei der Mensch, egal aus welchem Land nicht gesund. Freizeit wurde als „Beste Zeit“ und „Zeit ohne Pflichten“ definiert,

wie bunt ist das denn.jpg

als eine wichtige Pause, in der alle Teilnehmer ihren Hobbies nachgehen, Freunde treffen und einen großen Teil mit dem Handy beschäftigt sind. Beim Thema Zukunft fiel die Erkenntnis, dass die deutschen Jugendlichen in vieler Hinsicht Entscheidungen treffen können, wie sie Ihre berufliche und persönliche Zukunft gestalten wollen, die jugendlichen Flüchtlinge dagegen müssen oft warten, bis andere Entscheidungen getroffen haben, die sie selber betreffen, wie bspw. eine Aufenthaltsgenehmigung, von der vieles abhängt.

Nach dem „Weltcafé“ gab es für alle Teilnehmer einen interkulturellen Imbiss, der von Schülern des ReAL Bildungszentrum Isarwinkel erstellt worden war. Dabei kamen die Teilnehmer ins Gespräch miteinander, nicht zuletzt der Austausch von Rezepten und der Idee einer Montessorischülerin, eventuell zusammen zu kochen ließen den Abend zu einem Erfolg werden.

IMG-20180306-WA0000.jpg

An der Organisation waren neben dem Kreisbildungswerk der Verein Hilfe von Mensch zu Mensch e.V., das Bildungszentrum ReAL Isarwinkel, das BRK Mehrgenerationenhaus Bad Tölz und die Kommunale Sozialplanung der Stadt Bad Tölz beteiligt.

Tag der offenen Tür der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB)

Sie suchen noch kompetente Azubis und Praktikanten?

Kommen Sie zu unserem

Tag der offenen Tür am 22.02.2018 ab 9:00 Uhr

An der Osterleite 26 in 83646 Bad Tölz.

Hier zeigen wir Ihnen beim Azubi SpeedDating (ab 11:45 Uhr und ab 13:00 Uhr), dass wir motivierte, neugierige und fleißige junge Erwachsene auf dem Weg ins Berufsleben sind, die in sozialen, handwerklichen und kaufmännischen Tätigkeiten gefördert werden.

Flyer Tag der offenen Tür BvB Bad Tölz.pdf 

ReAL-Fußballmannschaft

Unsere ReAL- Fußballmannschaft hat am Samstag, den 03.02.2018 am traditionellen „Firmenturnier“ in Geretsried teilgenommen. Am Start waren Firmen aus Geretsried, Wolfratshausen, München  (Burgmann, Schwabe München, Jalousiescout Schönberger, VA Metall etc.). Bei den meisten Mannschaften haben noch aktive und ehemalige  Fußballer aus der Kreisliga, Bez. Ob. Liga und sogar aus der Bayernliga mitgespielt. Unsere Mannschaft konnte gut mithalten, war diszipliniert, spielte mit viel Ehrgeiz und hätte mit ein bisschen Glück mehr schaffen können. Leider sind wir nach der Gruppenphase  ausgeschieden. Nicht verwunderlich, kamen doch der Erst- und Drittplatzierte dieses Turniers aus unserer “Todesgruppe“.
Wir konnten unsere Inklusionsarbeit wie gewohnt fortsetzen, da drei Flüchtlinge aus Afghanistan mitspielten. Für unseren Spieler war es mal etwas anderes bei einem Turnier mit Teilnehmern ohne psychische Diagnose dabei zu sein. Sie  wurden von den anderen Teilnehmern sehr gut aufgenommen und konnten dadurch Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein  tanken. Großes Lob an die Mannschaft, einen großen Dank an alle Beteiligten und Unterstützer unserer Fußballmannschaft.

Fuba 022018.jpg

Theaterbesuch mit der Tagesstätte Aufwind

Am 05.01.2018 besuchten KlientInnen, organisiert durch die Tagesstätte Aufwind, in der Loisachhalle Wolfratshausen  das Theaterstück „Ein Fall für Miss Marple“. Neben TV-Star Erol Sander auf der Bühne stand Karin Seebauer, ein Mitglied des sozialpädagogischen Teams der Tagesstätte Aufwind. Das Highlight: Im Anschluss an die gelungene Vorstellung fand ein Meet&Greet mit Erol Sander statt. Ermöglicht hat dieses besondere Erlebnis unter anderem die finanzielle Unterstützung durch den Förderverein Pack‘ ma`s.

Foto Theaterbesuch 05022018.jpg

Bei uns wird Inklusion gelebt!

Aber was bedeutet das überhaupt? Der Paritätische Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e. V. hat dazu folgende 10 Forderungen aufgestellt.

10 Forderungen.pdf 

10_Forderungen_zur_Inklusion_Leichte_Sprache.pdf 

Ein toller, wie informativer Erfahrungsbericht eines Klienten über unsere RPK-Massnahme Bad Tölz

Nach Zwangseinweisung: So kämpft sich Manisch-Depressiver zurück in den Job - Focus online

 

button-aktuelles.png

 

Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier:

Stellenangebote ReAL Isarwinkel