Es ist uns seit über 20 Jahren eine Herzensangelegenheit Unterstützung in allen Lebensbereichen anzubieten. Zu diesem Zweck arbeiten alle MitarbeiterInnen fachbereichsübergreifend zusammen, um ein möglichst lückenloses Weiterkommen unserer KlientInnen zu ermöglichen und zu unterstützen.

ReAL Organigramm.png

Rehabilitation mit dem Ziel kurz-, mittel- und langfristig Lebensperspektiven zu schaffen und dauerhaft aufrecht zu erhalten. Und das unter Berücksichtigung der Erkrankung und den daraus resultierenden (möglichen) Einschränkungen. Der Rehabilitationsprozess gliedert sich dabei in die Phasen der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation.

Arbeit bedeutet die Betroffenen durch verschiedene Maßnahmen bei ihrem persönlichen Einstieg oder der Rückkehr in den Arbeitsmarkt bestmöglich zu begleiten und zu unterstützen.

Leben bedeutet selbstverständlich als Teil in der Gesellschaft und Gemeinschaft dabei zu sein. Wir unterstützen und begleiten unsere KlientInnen bei der Entwicklung und Gestaltung einer möglichst hohen Eigenständigkeit und Lebensqualität.

Klientenstimmen

Als ich in die Reha gegangen bin, hatte ich aufgegeben.

mehr.png

6 Jahre lang habe ich alle möglichen Therapien gemacht und hatte trotzdem immer wieder Rückfälle. Ich hatte weder die Kraft noch den Mut weiterzumachen. In der Reha habe ich gelernt, mit meiner Erkrankung umzugehen und wieder zu mir zu finden. Meine gesunden Anteile zu sehen. Die Krankheit ist nur ein Teil von mir. Ich habe gelernt mein Leben - in allen Lebensbereichen - so einzurichten, dass ich gesund und glücklich leben kann. Ich hatte seitdem keine Rückfälle mehr und habe Strategien entwickelt um mit Symptomen umzugehen. Ich habe wieder ins Leben zurück gefunden. Dankeschön!

weniger.png

Ich bin als Erwachsene erkrankt und es war schrecklich für mich nicht mehr arbeitsfähig zu sein.

mehr.png

Die Arbeitsmaßnahmen (Praktika, Zuverdienstprogramm) haben mir tolle Möglichkeiten eröffnet in meinem Berufsfeld wieder Fuß zu fassen. Es wurden sogar neue Möglichkeiten für mich geschaffen. Das finde ich nicht selbstverständlich. Und das obwohl ich immer wieder Einbrüche hatte und eingeschränkt bin. Ich durfte die Erfahrung machen, trotz Einschränkung meine beruflichen Fähigkeiten nicht verloren zu haben und Wege zu finden, weiterhin in meinem Beruf tätig zu sein. Dafür bin ich sehr dankbar.

weniger.png

Nach der Reha habe ich eine eigene Wohnung bezogen und brauchte noch Unterstützung. Durch meine Agoraphobie konnte ich ohne Begleitung nicht das Haus verlassen. Das Betreute Einzelwohnen (BEW)

mehr.png

hat mich dabei unterstützt wieder eigenständig leben und mich versorgen zu können. Schritt für Schritt habe ich meinen Bewegungsradius erweitert und meine Freiheit zurück gewonnen. Die professionelle Betreuung hat mir geholfen, mit Krisen umzugehen und trotzdem eigenständig leben zu können. Ich habe gelernt wie wichtig - neben der Arbeit - Lebensqualität und persönliche Beziehungen sind. Nächstes Ziel ist der Austritt aus diesem, so wertvollen Hilfsangebot. Diesen hätte ich ohne die Ünterstützung der MitarbeiterInnen des BEW nicht geschafft. Eines Tages werde ich es schaffen wieder in den Urlaub fahren zu können. Die erste Postkarte in die Heimat geht an die BetreuerInnen des BEW.

weniger.png

button-aktuelles.png

 

Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier:

Stellenangebote ReAL Isarwinkel